Erinnerungen an Norderney

1

Ich war 1981 das erste Mal an der Nordsee auf der schönen Insel Norderney, es hat mir so gut gefallen, dass ich alle drei Jahre nach Norderney zur Kur gekommen bin. Die Reise dorthin war sehr weit, deshalb ist meine Mutti immer mit auf Norderney gefahren, die Kur dauerte immer 6 Wochen.

Wir haben sehr viel auf der Insel erlebt. Ich bekam viele Anwendungen. Sport Wassergymnastik wegen der Bronchien bekam ich Inhalationen und Atemgymnastik und wegen der Haut Allergietests. Nach den ganzen Anwendungen haben wir auch ganz viele Strandspaziergänge gemacht.

Wattwanderungen durften wir nur mit einem Wattführer machen. Ich war insgesamt 7 mal auf Norderney, das letzte Mal war 1998. Ich möchte so gerne mal wieder auf Norderney. Wir sind auch viel Rad gefahren und gingen oft ins Wellenbad. Ich mag alles was so mit dem Meer zu tun hat: Muscheln, Seesterne, Leuchttürme, Seehunde und noch vieles mehr. Wir haben uns auch oft am Strand in den Strandkorb gelegt und die Sonne genossen. Wir sind auch mal mit dem Schiff nah an die Seehundbänke gefahren und haben die Seehunde beobachtet. Mit der Pferdekutsche haben wir mal eine wunderschöne Inselrundfahrt gemacht. Den Norderneyer Leuchtturm haben wir auch bestiegen. Einmal fand auf der Insel nein Radrennen statt, da haben wir bei der Siegerehrung zugesehen. In der Klinik hatte ich immer ein Zimmer mit Blick auf das Meer. Einmal war ich sogar im Winter auf Norderney zur Kur, da haben wir den Norderneyer Weihnachtsmarkt besucht, da habe ich mir Lose gekauft und gewann eine Gans. Ich wusste nicht was ich mit der Gans anfangen sollte und habe sie für 30 DM verkauft. Auch im Winter ist es auf der Insel wunderschön. Die Insel hat ein wunderschönes Kurhaus und viele Cafges und viele Geschäfte. Es gibt noch viel viel mehr auf Norderney zu sehen. Einmal durfte ich mich sogar in ein Feuerwehrauto reinsetzen. Ganz in der Nähe der Klinik ist ein schönes Cafe, das liegt ein bisschen auf einem  kleinen Hügel Marienhöhe von wo man einen schönen Ausblick auf das Meer hat. Ich durfte sogar mal mit einem Krabbenkutter aufs Meer hinausfahren und zusehen, wie Krabben gefangen werden. Norderney ist einfach eine Reise wert. Die Sonnenuntergänge sind auch sehr schön. Im Sommer sind auch ganz viele Server im Meer, da kann man stundenlang zusehen. Der Norderneyer Hafen ist auch schön, da liegen ganz viele Schiffe vor Anker. Norderney hat auch einen Bahnhof von dem noch nie ein Zug abgefahren ist, da kann man sich Karten fürs Schiff kaufen.

Jetzt beschreibe ich noch mein Zimmer. Es ist recht groß, an der Wand hängen mehrere Bilder mit Leuchttürmen, eine Fahne von Norderney hängt über der Tür, an der Wand über dem Bett ist was gemalt. Schiffe, ein Seepferdchen, Fische, Möwen. 2 Regale mit Norderneyer Andenken.

Ich merke, dass meine Sehnsucht nach Norderney wieder größer geworden ist.

Auf Norderney sagt man nicht Tschüss sondern nur HE.

Monika Dörreich

Zurück