Hans-Werner-Kleiber-Haus

1

Ein Wohnhaus mit Entfaltungsmöglichkeiten

Im Januar 2015 haben 22 Bewohner/innen ihr neu erbautes Wohnhaus in Ludwigshafen-Oppau bezogen. Nach 18 Monaten leben im „Ausweichquartier“ in Bobenheim-Roxheim, ging es zurück in die vertraute Umgebung der Kirchenstraße. Auf dem 1985 erworbenen Grundstück wurde das alte Wohnhaus abgerissen und ein Wohnhaus nach neuesten Standards erbaut. Barrierefreiheit und Einzelzimmer mit angeschlossenem Sanitärbereich ermöglichen den Menschen ein Wohnen auf Lebenszeit. Die Bewohner/innen können in ihrer vertrauten Umgebung in Würde alt werden und erhalten dabei die erforderliche Begleitung und Unterstützung. Dazu gehört auch, eine Tagesstruktur mit vielerlei Angeboten für die Senioren/innen.

Im Mittelpunkt die Lebensqualität

Drei Wohngruppen mit jeweils 6-8 Bewohner/innen verteilen sich über 4 Etagen. Jede Wohngruppe hat einen eigenen Wohn-und Küchenbereich.
22 Einzelzimmer mit barrierefreien Badezimmer, sowie ein großes Pflegebad stehen genauso zur Verfügung wie ein Hobbyraum und eine großzügig gestaltete Gartenanlage.
Gemeinsam werden diese Räumlichkeiten genutzt zum Tanzen, Tischfußballspiel spielen oder einfach nur um die Sonne zu genießen oder anderen beim Grillen zuzuschauen.

Teilhabe leben

In unserem Haus werden alle Mahlzeiten gemeinsam festgelegt, eingekauft und zubereitet. Hilfreich ist hierbei der Standort im Zentrum von Oppau. Wir ermöglichen Teilhabe durch ein Wohnangebot mitten im sozialen Leben der Gemeinde. Geschäfte, Ärzte aller Fachrichtungen, Freizeitmöglichkeiten, Eisdiele, Restaurants und Kirchen sind im direkten Wohnumfeld. Das Wohnhaus ist mit Bus und Straßenbahn sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt Ludwigshafen angebunden. Außerdem stehen uns eigene Fahrzeuge zur Verfügung.

Individualisierung nicht nur ein Wort

Menschen mit geistiger Behinderung gemeindenahes Wohnen anzubieten, ist ein wesentliches Ziel der Lebenshilfe Ludwigshafen. Die professionelle Unterstützung bietet den Bewohner/innen neue Möglichkeiten, andere Lebenswelten zu erfahren, ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln und sich mit gestärktem Selbstbewusstsein auch für eine andere Wohnform zu entscheiden.
Mitarbeiter aus verschiedenen Berufsgruppen gewährleisten die Lebensqualität der Bewohner/innen in den Tätigkeitsbereichen pädagogische Förderung, Assistenz, Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Verwaltung.