Die Tagesförderstätten

1

Die Tagesförderstätten der Lebenshilfe Ludwigshafen bieten aktuell 84 Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf an drei Standorten einen zweiten Lebensraum. Die Menschen erfahren in allen Lebensbereichen die erforderliche Unterstützung und Begleitung und erleben eine Tagesstruktur, die Sicherheit vermittelt und gleichsam anregend und aktivierend ist. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen, ihre Kompetenzen und ihre Fähigkeiten stehen hier im Mittelpunkt. Die Tagesförderstätten schaffen Raum für Entwicklung, Selbstbestimmung, Teilhabe, Kontakt und Beziehung. Pädagogische Förderangebote und individuelle therapeutische Angebote wie Physio- und Ergotherapie, Werk- und Musiktherapie, fördern ebenso wie das gemeinschaftliche Leben in der Gruppe, die individuellen Fähigkeiten und stärken Selbstvertrauen und Lebensqualität.

1980 wurde in Oggersheim die erste Tagesförderstätte der Lebenshilfe Ludwigshafen bezogen und setzte in Rheinland-Pfalz mit ihrem Raumprogramm und einem Team aus Pädagog/innen und Therapeut/innen einen Meilenstein in der Begleitung und Förderung von Menschen mit schweren Behinderungen. Gleichzeitig war die Einrichtung Orientierung für die konzeptionelle Ausrichtung der Tagesförderstätten, die nach und nach in dieser Form im Land entstanden. Das Haus wurde 2010 grundsaniert und verfügt über ein sehr großzügiges barrierefreies Raumprogramm.

Ein großzügiges Raumprogramm, Barrierefreiheit und ein weitläufiges Außengelände mit vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten bieten alle 3 Standorte.