Vortrag zum Bundesteilhabegesetz BTHG

Was bringt das neue BTHG für Menschen mit Behinderung?

Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine in Ludwigshafen führt unter dem Titel „Ihr Mut schafft Vertrauen“ eine Veranstaltungsreihe zum Betreuungsrecht durch.

In diesem Rahmen gestaltet der Lebenshilfe Betreuungsverein Frankenthal-Ludwigshafen einen Abend zum Thema:

Was bringt das neue BTHG für Menschen mit Behinderung?

 

Dabei geht es um folgende Thematik:

Das BTHG bringt neue Aufgaben und Herausforderungen für rechtliche Betreuer und Angehörige: Nach dem neuen BTHG soll die Hilfe zur Teilhabe für Menschen mit Behinderung noch individueller gestaltet werden. Der persönliche Bedarf jedes Einzelnen muss in einen sogenannten Gesamtplanverfahren festgestellt werden. Dies bedeutet für Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten und Chancen zur Teilhabe, aber auch das Risiko zu wenig Unterstützungsleistung zu erhalten. Rechtliche Betreuer und Angehörige sind als Vertrauenspersonen am Gesamtplanverfahren zu beteiligen. Sie vertreten dabei die Interessen und Rechte der Betroffenen. Wir informieren Sie über die weitreichenden fachlichen und rechtlichen Veränderungen und Ihre Rolle dabei.

Der vortragende Referent ist Matthias Mandos (Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz). Hr. Mandos hat sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene den Gesetzgebungsprozess zum neuen BTHG eng begleitet.

Datum: 05.02.2019, Beginn 18.00 Uhr, Ort: Volkshochschule Ludwigshafen, Bürgerhof

 

Die AG Betreuungsvereine führt diese Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Ludwigshafen durch.

Nähere Informationen zu den weiteren Veranstaltungen dieser Reihe finden Sie unter

www.ag-betreuungsvereine.de

Ute Schweinfurth, Lebenshilfe Betreuungsverein

Zurück