Wenn ich Euch sehe, geht’s mir immer gut!

Wenn ich Euch sehe, geht’s mir immer gut!

So begrüßt uns morgens Sabine, eine Mitarbeiterin mit Beeinträchtigung, wenn sie zur Arbeit in die Küche der Kita Sonnenblume kommt. Alle werden mit einem Lachen und einer Umarmung begrüßt.

Zu ihren Aufgaben gehört das richten der Essenswagen und das Austeilen. Hier muss immer alles stimmen, da darf sich keiner einmischen.

In Gedenken an Günter Gutekunst

In Gedenken an Günter Gutekunst

Leider viel zu früh verstarb Anfang 2018 unser ehemaliger Leiter des Wilhelm-Hiemenz-Hauses.

Er prägte dieses Haus mit einem großen Herz für die Bewohnerinnen und Bewohner. Ihnen galt sein ganzes Streben. Für sie setzte er sich bedingungslos ein. Und er prägte einen positiven Geist in diesem Haus, dem auch ich mich heute noch verpflichtet fühle, diesen fortzuführen.

Ein neuer Anstrich für unsere Spielgeräte

Ein neuer Anstrich für unsere Spielgeräte

Am Samstag, den 19.08.18 um 10.00 Uhr war es so weit: Viele fleißige Eltern und Kinder kamen in den Kindergarten, um den Holzspielgeräten wie Schaukeln, Klettergrüst, Gartenhäuschen und den Bänken einen neuen Anstrich zu verpassen.

In den vergangenen Jahren war diese Aktion schon öfter geplant gewesen, das Wetter hatte uns jedoch jedes Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht.

„Eiszeit“ in Oggersheim

„Eiszeit“ in Oggersheim

In diesem Jahr zeigt sich der Sommer von seiner allerbesten Seite. Bei hochsommerlichen 36°C und mehr lässt es sich eigentlich nur im Freibad oder in klimatisierten Räumlichkeiten aushalten…

In unserer täglichen Arbeit sieht es allerdings meist anders aus, und statt „Hitzefrei“ müssen wir trotz hoher Temperaturen einen möglichst kühlen Kopf bewahren.

Fußball macht Spaß

Fußball macht Spaß

Seit wir zwei Fußballtore im Garten haben, spielen wir nahezu täglich Fußball. Nur wenn es zu heiß ist, lassen wir es besser sein. Dann gehen wir lieber ins Planschbecken und baden. Das Fußballspielen, oder auch das Basketballspielen macht uns jede Menge Spaß. Wenn nur der Rasen nicht so wellig wäre, aber Fußballer kommen damit klar. Wir sind schließlich gut.

Tango Tanzdiplom

Tango Tanzdiplom

Am 26.05.2018 um 10.00 Uhr war es endlich soweit. Das langersehnte Tango Tanzdiplom begann. Alle Teilnehmer vom Wohnhaus Böhl waren sehr aufgeregt.

Drei Jurymitglieder stellten den Prüflingen Fragen um den Tanz Tango. Unter anderem: „Aus welchem Land stammt der Tanz Tango?“ oder „Was ist eine Promenade?“. Alle Bewohner des Wohnhauses Böhl bestanden diese Fragen mit Bravur.

Das Pferd - mein Freund

Das Pferd - mein Freund

Auf die Sattel und los geht’s!  Jeden Dienstag freuen sich die Bewohner aus Böhl auf das Reiten in Limburgerhof.
Dort angekommen werden wir von unserer Reitlehrerin Tanja begrüßt. Immer mit dabei, die freundliche Hündin Kalissie und die ruhige, braune Stute Panja, auf der unsere Bewohner Kunststücke üben und ausführen.
Im Sommer reiten wir draußen auf dem Reitplatz.

„Ein gutes Gesicht zeigen“

...ist ein Schlüsselsatz in der Ausbildung zur Marte Meo Therapeutin, der mich sehr beeindruckt hat. So einfach und doch so grundlegend.

Stellen Sie sich folgendes Bild vor:

Ein Baby liegt geborgen und geschützt in Ihrem Arm. Es schaut zu Ihnen hinauf. Es sucht Ihren Blick. Sie erwidern diesen Blick mit einem herzlichen Lächeln im Gesicht.

Motorradtour

Motorradtour

Bereits freitags, am späteren Nachmittag, fanden sich die ersten Biker der Kuhle Wampen Vaganten auf dem Zeltplatz des Naturfreundehauses „Rahnenhof“ in Hertlingshausen ein. In aller Ruhe konnte man nun damit beginnen das Lager für das bevorstehende Wochenende zu errichten.

In etwa zeitgleich lag die abschließende Planung des OH-Teams für das Wochenende in den letzten Zügen.

Herr Schubert, wo geht es hin?

Herr Schubert, wo geht es hin?

Nach fast 18 Jahren Lebenshilfe Ludwigshafen, als Leiter der Tagesförderstätte in Oggersheim, haben wir im am 17. Januar Peter Schubert in den Ruhestand ziehen lassen… und wie sich das gehört, wurde er gebührend verabschiedet.

In den „blauen Salon“ der Tagesstätte strömten die Gäste, neben den Mitarbeiter/innen kamen die Kolleg/innen des Leitungsteams, Frau Dr.