Sommertagsausflug der IKTS Sonnenblume in den Speyerer Wald

1

Anstelle des traditionellen Sommerfestes fand dieses Jahr ein großer Ausflug des Kindergartens in den Speyerer Wald statt. Alle Kinder, Eltern, Freunde und Verwandte der Familien waren eingeladen.

Bereits in den Planungen der Veranstaltung zeigte sich, dass es doch Vieles zu bedenken gab, was man nicht unter der üblichen Routine unserer Sommerfestvorbereitungen verbuchen konnte. Für alle Kolleginnen war klar: Wir möchten den Kindern und Eltern mal ein anderes Angebot machen. Wir möchten raus aus den vertrauten Räumlichkeiten in die Natur. Es soll ein „Familienwaldtag“ werden.

Wo ist das möglich mit etwa 150 Personen? Wo hat man Wald, Ruhe, Platz zum Picknicken für so viele Menschen? Wo gibt es trotzdem sanitäre Anlagen und Parkplätze in der Nähe? Wie kommen all diese Menschen an diesen Platz? Lange wurde gesucht und überlegt, Bustage gingen probeweise vor Ort. Viele Ideen mussten wieder verworfen werden.

Doch dann hatten wir das ideale Ziel gefunden, das auch mit einem Shuttleservice mit den Kindergartenbussen wirklich für alle gut erreichbar war: der Speyerer Wald direkt neben dem dort ansässigen Kletterwald. Ein wunderschöner Platz und herrliches Wetter an diesem Julitag. Einziger Nachteil, wie wir vor Ort feststellen mussten: wir waren nicht die einzige Einrichtung mit diesem wunderbaren Einfall…

So mussten wir die Familien vorbei an den reservierten Picknickplätzen eines anderen Kindergartens zu unserer „Lichtung“ lotsen…was in der Rückschau dem Gelingen unseres Ausflugstages aber nicht geschadet hat. Wir hatten genug Platz und „Waldesruhe“ um mit einem großen gemeinsamen Singkreis zu starten (vielleicht waren auch ein paar Besucher des anderen Kindergartens versehentlich mit dabei…).

Danach sind Eltern und Kinder in drei Gruppen, von den Kolleginnen geführt, zu einer Schnitzeljagd durch den Wald gezogen. Es war für alle abwechslungsreich und unterhaltsam, gemeinsam Aufgaben zu bewältigen wie z.B. ein Tipi zu bauen oder ein Waldbild mit Naturmaterialien zu erstellen. Oder sich mit verbundenen Augen über einen Waldparcours führen zu lassen. Für jede Aufgabe, die erfolgreich bewältigt wurde, erhielt die Gruppe ein Puzzleteil. Diese Einzelteile durften dann die Kinder nach der Schnitzeljagd zu einem großen Puzzle zusammenfügen.

Es war eine nette Atmosphäre, ein gemütliches Picknick im Anschluss, viel stressfreie Zeit zum Austausch für die Eltern untereinander oder mit den Erzieherinnen. Die Rückmeldungen von den Eltern waren durchweg positiv, es war für Jeden etwas dabei. Eine gelungene Mischung zwischen Angeboten für die Kinder und Entspannung bei guten Gesprächen.

Petra Wahl

Zurück