Die Drachen waren auf Bustag…

…und das schöne Erlebnis…!

In Mundenheim gibt es einen schönen Spielplatz, wir haben ihn per Zufall entdeckt… und er ist ganz leer als wir ankommen.

„Toll“, denken wir, genug Platz und Ruhe für unsere Drachenkinder, um die Spielgeräte in Ruhe auszuprobieren: Eine riesengroße Rutsche, eine ziemlich große Wippe und noch einiges mehr. Die Kinder finden den Spielplatz super.

Eine halbe Stunde später kommt eine „Wilde Horde“ – lauter viel größere Schulkinder mit nur einer Lehrerin. Aus Erfahrung denken wir „Oh weh! Gleich wird es unübersichtlich“, und manchmal kann es dann auch Streit geben. Die Kinder kommen angestürmt, Jungen, Mädchen, multikulti!

Und dann die große Überraschung… Erst fangen 3 Mädchen an, mit Sophie zu spielen. Sie nehmen sie an die Hand und mit zum Karussell, sie sind sehr vorsichtig mit ihr. Jetzt denken wir: „Toll“!

Dann sehen zwei Jungen, dass Leo und Richard gerne wippen wollen, aber nicht gleich schwer sind. Sehr hilfsbereit helfen sie, die Wippe runterzudrücken - und wieder hoch - weil es anders nicht geht.

Da rufen andere Klassenkameraden „Kommt, wir spielen Fußball!“- und da antwortet einer der Jungen: „Wir können nicht, seht ihr nicht, dass wir hier helfen!“

Da waren wir sprachlos!

Als danach die Schulklasse gehen muss, gibt es noch ein großes Verabschieden – und viel „Tschüss“ und „Bis bald“!

Ein tolles Erlebnis für uns alle! So einfach kann es sein!

Heike Meyer

Zurück